Persönliches

Über mich:

  • Name: Tobias Bank
  • Alter: 35 Jahre jung
  • Familienstand: in einer wunderbaren Beziehung lebend
  • Wohnort: seit 1999 in der Gemeinde Wustermark im Havelland zu Hause

Ausbildung:

  • abgeschlossenes Studium der Politik- und Verwaltungswissenschaft an der Universität Potsdam
  • parallel habe ich General History (Allgemeine Geschichte) studiert
  • abgeschlossenes Studium der Zeitgeschichte an der Universität Potsdam

Berufserfahrung:

  • zwischen meinem 16. und 24. Lebensjahr arbeitete ich regelmäßig als Kellner in Elstal und Dallgow
  • nach dem Abitur 2005 in Falkensee absolvierte ich meinen Zivildienst in der Kita-Kinderland in Elstal
  • während meines Studiums der Zeitgeschichte habe ich ehrenamtlich den Medaillenbestand des DDR-Kunstarchivs Beeskow katalogisiert
  • seit 2006 arbeite ich im Deutschen Bundestag: erst als studentischer Mitarbeiter, dann als Landesgruppenkoordinator, später als Büroleiter einer Bundestagsabgeordneten
  • mein einjähriges, freiwilliges Praktikum in einer Haus- und Grundstücksverwaltung erweiterte erneut meinen Horizont
  • während meines Studiums hatte ich mehrere Aufenthalte in Italien und beschäftigte mich mit Fragen der italienischen Kommunalpolitik, mit der Politik des Vatikans und mit geschichtlichen Themen
  • seit mehreren Jahren arbeite ich im Deutschen Bundestag: erst als Referent für Kommunalpolitik und aktuell als Referent für Bund-Länder-Koordination
  • in den Jahren 2019 und 2020 nahm ich an mehreren Sommerkursen des Museumsverbandes des Landes Brandenburg teil

Politische Erfahrung:

  • zwischen 2001 und 2007 war ich in der Jugendgruppe der PDS in Falkensee politisch aktiv, zum Schluss als deren Sprecher
  • im Februar 2005 bin ich Mitglied der PDS geworden
  • seit 2008 bin ich Gemeindevertreter in Wustermark, aktuell als Vorsitzender der Gemeindevertretung
  • seit 2010 bin ich Mitglied des Kreistages Havelland und in dieser Funktion ehrenamtlich Mitglied der Verbandsversammlung der Mittelbrandenburgischen Sparkasse sowie ehrenamtliches Mitglied im Aufsichtsrat der Havelbus GmbH
  • sechs Jahre war ich im Vorstand des "kommunalpolitischen forums Land Brandenburg e.V." aktiv
  • unter anderem bin ich Mitglied der Grünen Liga Brandenburg, der Ökologischen Plattform und einer der Sprecher der Landes- und Bundesarbeitsgemeinschaft Kommunalpolitik der Partei DIE LINKE.
  • seit 2018 bin ich Mitglied im Bundesvorstand der Partei DIE LINKE.

In meiner Freizeit:

  • seit 1998 gestalte und kuratiere ich Ausstellungen zu zeitgeschichtlichen Themen
  • seit 2006 veröffentliche ich Artikel und Broschüren zu zeitgeschichtlichen Themen
  • wann immer ich Zeit finde, liebe ich es, in der Natur zu wandern
  • als Mitglied des Fördervereins unterstütze ich die Freiwillige Feuerwehr Elstal

Warum kandidiere ich?

Reich an Kultur, wunderschöne Landschaften und enormes Potenzial - so beschrieb ich kürzlich Freunden mein Brandenburg. Als diese sich mehr für unsere Region interessierten, kam ich nicht drumherum, auch zu erzählen, was nicht so gut läuft: Die Internet-Abdeckung ist vielerorts katastrophal, der ÖPNV lässt außerhalb der Städte stark zu wünschen übrig, die medizinische Versorgung sollte ausgebaut werden und die Gehälter liegen durchschnittlich auf dem vorletzten Platz im Vergleich mit den anderen Bundesländern. Ob ich dann nicht doch lieber nach Berlin ziehen wolle, wurde ich gefragt. Das kommt für mich überhaupt nicht in Frage, antwortete ich und dann sprudelte es nur so aus mir raus: Brandenburg aufgeben und den Rechten überlassen? Niemals! Als gut Ausgebildeter in die Stadt ziehen, anstatt vor Ort Verantwortung zu übernehmen? Kommt für mich nicht in die Tüte! Übrigens möchte ich Brandenburg zukünftig im Bundestag vertreten, weil starke Kommunen Fürsprecher brauchen, weil viel mehr Friedensstifter ins Parlament gehören, weil es Kämpfer für eine Wirtschaftspolitik für Menschen und nicht Aktionäre braucht, weil es Visionäre für gute Arbeit geben muss und weil Brandenburg es verdient hat gehört zu werden! Du bist ein unverbesserlicher Idealist, wurde mir geantwortet. Und die werden dieser Tage gebraucht.