8. März 2021: 100 Jahre Frauentag

08.03.2021
Tobias Bank vor einer bemalten Häuserwand mit einer Pflegerin mit Herz
Hauswand: Das Bild steht für den Arbeitsalltag einer Frau als Pflegekraft. Müde und abgekämpft bringt sie dennoch volle Leistung. In ihrem rechten Arm stecken Stress-Pfeile. Trotzdem lächelt sie und hält ein Herz in den Händen. Das Bild ist mehr als eine Wertschätzung. Es ist Mahnung und Auftrag.

T-Shirt: Das Motiv auf meinem Oberteil steht für die Solidarität mit "Pink Ribbon", einer Kampagne, die sich für die Sensibilisierung für Brustkrebs einsetzt.

Werbung für die digitale Veranstaltung am Frauentag um 18 Uhr

Es braucht mehr als Blumen und Applaus, um die cronabedingten Rückschritte bei der Gleichberechtigug ins Gegenteil umzukehren. Sicherlich werden sich viele zugespitzte Probleme für Frauen mit dem Ende der Pandemie wieder legen, aber wo landen wir dann? Zurück im alten Status Quo, den wir vorher schon nur mehr schlecht als recht bewältigt oder in dem wir immer wieder unsere Grenzen aufgezeigt bekommen haben?

Nein, wir wollen nicht zurück in die alte Normalität! Wir wollen weitergehen und echte Gleichberechtigung zwischen Frauen und Männern. Darüber sprechen die beiden Parteivorsitzenden Susanne Hennig-Wellsow und Janine Wissler mit Gästen am 8. März 2021 im Livestream. 

Am 8.März ab 18 Uhr live auf DIE LINKE

Zur Geschichte des Internationalen Frauentages