DIE LINKE

Neuer Parteivorstand

Der Bundesparteitag vom 08. bis 10. Juni 2018 in Leipzig hat einen neuen Bundesvorstand gewählt. Die bisherigen Parteivorsitzenden Katja Kipping und Bernd Riexinger wurden im Amt bestätigt. Der Leitantrag des Parteivorstandes "Partei in Bewegung" wurde mit großer Einmütigkeit beschlossen. Aus Brandenburger Sicht besonders erfreulich ist, dass mit Daniela Trochowski, Tobias Bank und Thomas Nord drei Kandidat*innen aus unserem Landesverband mit guten Ergebnissen in den Parteivorstand gewählt wurden, so dass der Landesverband dort auch zukünftig stark vertreten sein wird. Alle Mitglieder des Parteivorstandes finden Sie hier:


Nach etwa fünf Jahren ehrenamtlichen Engagements im Jugendverband der PDS und für die PDS in Falkensee, bin ich Anfang 2005 Mitglied der PDS und 2007 Mitglied der LINKEN geworden. Von 2005 bis 2007 war ich Mitglied des Stadtvorstandes der PDS Falkensee. Anfang 2008 wechselte ich organisatorisch in meinen Ortsverband nach Wustermark, um dort bei den Kommunalwahlen 2008 kandidieren zu können. Von 2010 bis Anfang 2017 war ich im Vorstand oder Vorsitzender des Ortsverbandes der LINKEN Wustermark. Aufgrund eines Unfalls gab ich diese Funktion ab.

Im März 2018 fragte mich der Sprecher*innenrat der Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Kommunalpolitik der Partei DIE LINKE, ob ich nicht für die BAG Mitglied des Bundesvorstandes der LINKEN werden möchte. Nach mehreren Gesprächen mit Mitgliedern des Parteivorstandes entschloss ich mich, von der BAG Kommunalpolitik unterstützt für den Bundesvorstand zu Kandidieren.

In Zusammenarbeit mit anderen Mitgliedern des Parteivorstandes sehe ich meine Hauptaufgabe vor allem darin,
1. dass kommunalpolitischen Profil unserer Partei weiter zu schärfen,
2. die Parteistrukturen zu stärken und Parteitagsbeschlüsse zügig umzusetzen und
3. den sozial-ökologischen Umbau der Gesellschaft seitens der LINKEN voranzutreiben.